Name:

Geburtstag:

Hobbies:

Beruf:

Platzierungen:

Klaus Kresnik

15. April 1971

Familie, Reisen und natürlich Motorsport

Software Produkt-Manager

Suzuki Swift Cup Champion Middle East 2010/2011
24h European Champion Class-D1 2013
Aktuell FIA 24h-Series Endurance

Rennen 2010/01 – 2019/01
Starts: 46
1. Platz: 9
2. Platz: 14
3. Platz: 7

Biographie:
Seit meiner Kindheit bin ich verrückt nach Autos und Geschwindigkeit, aber meine Rennkarriere begann nicht bevor 1994 als ich zu einem Amateur Go-Kart Rennen eingeladen wurde, welches ich glücklicherweise auch sofort gewinnen konnte.
Von da an wusste ich, dass ich eines Tages Autorennen fahren möchte.

In 1996 präparierte ich einen Suzuki Swift GTi (115PS) für Nationale Slalom Rennen in der Schweiz und machte somit meine ersten Schritte im Rennsport um Erfahrung und Selbstsicherheit zu gewinnen.

In 1997 erwarb ich dann einen BMW M3-3.2 E36 (330PS) und besuchte den Internationalen Fahrerlehrgang der Scuderia Hanseat auf der gefürchteten und beliebten Nordschleife, auch Grüne Hölle genannt.
Mein erster Versuch auf dieser schwierigen Berg- und Talrennstrecke wurde mit dem "Rookie of the Year" gekrönt und zeigte dass ich doch ein paar Sachen Richtig mache.

Das darauf folgende Jahr, 1998, konnte ich sogar den Klassensieg erreichen, wie den Gesamtplatz 9 von 300 erreichen.

Erst 2010 folgte der eigentliche Einstieg in den Motorsport als ich beschloss am "Suzuki Swift Cup Middle East" teilzunehmen und 7 Events und 21 Rennen später konnte ich die oberste Stufe des Podiums erklimmen und mich "Suzuki Swift Cup Middle East Champion" nennen.

2012 fuhr ich dann sporadisch ein paar Rennen in der "Radial Cup Series Middle East", wo ich diverse Klassen und Podiumsplätze erreichen konnte.

Seit 2013 nehme ich ausschliesslich an Langstreckenrennen teil und bestreite internationale 12 und 24-Stunden Rennen in der Tourenwagenklasse der 24h-Series vom Veranstalter Creventic, wo ich diverse Siege, Podiumsplätze und Meisterschaften gewinnen konnte bis heute.

Weiters habe ich von 2013 bis 2016 in meiner Freizeit als Instruktor an der Yas-Marina Rennschule Abu-Dhabi auf der Formel1 Rennstrecke gearbeitet. Der Fuhrpark umfasste einen exklusive Fahrzeuge a la Radical SR3, Aston Martin GT4, Formel 3000, Mercedes Benz AMG Flotte inklusive Formel1-Safteycar von 2013 SL55 AMG, Toyota GT85, Camaro.